Preisträger

background

Der Preisträger des Rheinischen Bildungsplatzes 2020 steht nun fest:

  • Der „Erste Generation Promotion e.V.“!

Der Verein hat eine besondere Projektinitiative zum Thema „Bildung & Beruf – Übergänge schaffen, Veränderungen begleiten“ ins Leben gerufen. 


Dieter Päffgen und Vera Grimm, Vorstand der Rheinischen Stiftung für Bildung, haben erneut den Bildungspreis „Rheinischen Bildungsplatz“, kurz „RheBi“ genannt, vergeben, um damit in der Bildungslandschaft von Köln und Region noch unbekannte Bildungsplätze zu entdecken, zu fördern und in das Sichtfeld der breiten Öffentlichkeit zu rücken.
Der Rheinische Bildungsplatz, unser mit 5.000 Euro dotierter Bildungspreis, wurde am 09. Februar 2021 unter diesjährigen, besonderen – der aktuellen Corona-Pandemie geschuldeten – Rahmenbedingungen an den ‚Erste Generation Promotion e.V.‘ verliehen. 

Doch auch mit viel Abstand sowie Mund- und Nasenbedeckung wurde die Verleihung und Preisübergabe gebührend gefeiert. 
Der Rheinische Bildungsplatz wurde an den ‚Erste Generation Promotion e.V.‘ verliehen, weil der Verein das diesjährige RheBi-Schwerpunktthema „Bildung & Beruf – Übergänge schaffen, Veränderungen begleiten“ in unseren Augen auf besondere Weise und in Bezug auf eine außergewöhnliche Zielgruppe umsetzt.
Der Verein „Erste Generation Promotion e. V.“ berät Studierende aus nicht akademischen Elternhäusern, die promovieren wollen oder bereits promovieren. Er setzt sich für mehr Chancengleichheit von Studierenden ein, die als erstes Familienmitglied diesen akademischen Grad erreichen wollen. Das Team hinter „Erste Generation Promotion e. V.“ besteht aus ehrenamtlich tätigen Doktorand/-innen und Postdoktorand/-innen, die selbst als Erste in ihrer Familie promoviert haben. 

Dieser Blick und die Einzigartigkeit des Beratungsangebotes hat dem Vorstand der Rheinischen Stiftung als organisatorisches Dach des Rheinischen Bildungsverbundes in besonderem Maße gefallen. Die Zielsetzung des Vereins, Hemmnisse durch Information und Beratung abzubauen, Brücken zu bauen zwischen familiärer Herkunft und eigener beruflicher, akademischer Weiterentwicklung und damit verbundenen, herausfordernden Themen, hat, auch im Hinblick auf unseren eigenen Grundsatz  ‚Entwicklung begleiten, Zukunft fördern‘, die Jury überzeugt. 
Daneben besteht bei diesem Projekt und der Arbeit des Vereins ein Bezug zu den Absolventen/-innen unserer Fachhochschule, der Rheinischen Fachhochschule Köln. 
Menschen, nicht zuletzt auch unter dem  Leitprinzip der ‚2. Chance‘ zu fördern, prägt die Arbeit unseres Bildungsverbundes. Chancengleichheit und das Ziel, (Bildungs-)Hindernisse und Hemmnisse zu überwinden, verbindet somit die Arbeit des Vereins und des Verbundes der Rheinischen. 
So stellt die Auszeichnung der Initiative ‚Erste Generation Promotion e. V.‘ eine für die Rheinische Stiftung sehr passende und gelungene Wahl des RheBi-Preisträgers 2020 dar. 

Die wertvolle Arbeit des ‚Erste Generation Promotion e.V.‘ mit 5.000€ zu unterstützen und unsere Anerkennung für diese außergewöhnliche Projektinitiative und das hohe Engagement auszusprechen, ist uns eine große Freude. 
Weitere Informationen zum ‚Erste Generation Promotion e.V.‘ finden Sie hier: https://www.egp-verein.de/
Wir danken allen 14 Initiativen, die sich im zweiten Vergabejahr auf den RheBi beworben haben. Diese Projekte kennenzulernen hat uns sehr gefreut. Unter den Teilnehmern waren viele auszeichnungswürdige Initiativen, die wir ermutigen möchten, im Jahr 2021 erneut am RheBi teilzunehmen.

Ein paar Impressionen der Preisverleihung finden Sie hier.

 

PRESSESPIEGEL_RheBi_2020_Stand_25.03.2021.pdf

 

 

Die nächste Bewerbungsphase startet im Sommer 2021. Die Teilnahme ist dann wieder ausschließlich online hier auf www.bildungsplatz.rheinische-stiftung.de möglich. Das Schwerpunktthema wird ebenfalls hier bekannt gegeben.